Close

GREENBERG – “Hurt people hurt people”

„Youth is wasted to the young“ – „Life is wasted to people“

Noah Baumbach | Greenberg | USA 2010

Roger Greenberg (Ben Stiller) versucht, gar nichts zu tun. „Wow, das ist mutig in unserem Alter!“ kommentiert das seine Exfreundin Beth (Jennifer Jason-Leigh). Sein früherer Band-Kumpel Ivan (Rhys Ifans) macht jetzt irgendwas mit Computern, während Greenberg mit knapp 40 noch nirgendwo so richtig angekommen ist. Frisch aus der Nervenklinik in New York entlassen, hütet der labile Eigenbrötler jetzt in seiner alten Heimat L.A. Haus und Hund seines arrivierten Bruders, während dieser mit Familie Urlaub macht. Dort trifft er auf die 25jährige Florence (Greta Gerwig), die persönliche Assistentin des Bruders. Auch sie ist vom Leben überfordert, doch in ihrer Pflichterfüllung gelingt es ihr prächtig, sich selbst und ihre Bedürfnisse zu verleugnen. Die beiden fühlen sich bald zueinander hingezogen.
Das Mutigste an Geenberg ist die Besetzung der Hauptrolle mit Ben Stiller, denn der Film ist das Gegenteil einer krachigen Komödie – obwohl er mit einer sehr guten Schlechter-Sex-Szene aufwartet. Ansonsten kommt Noah Baumbachs Film dem Bestreben, gar nichts zu tun, ziemlich nahe, ist er doch eher eine Zustandsbeschreibung, als dass er eine interessante Geschichte erzählen würde. Nach bewährtem Independent-Film-Baukasten-System kommen in der elliptischen Montage viele – durchaus gewitzte – Dialoge und viel gute Musik zusammen. Dabei fällt diese Zustandsbeschreibung erstaunlich genau beobachtet aus – ein Lebensgefühl zwischen Selbstfindung und  Selbstverleugnung, zwischen endlich erwachsen werden und schon von der Jugend überholt werden.Wer noch nie einen Anflug dieses Lebensgefühls hatte, wird diesem Film wohl eher schulterzuckend gegenübersitzen und sich vielleicht genervt fragen, was das ganze Geplapper eigentlich soll. Wer sich allerdings selbst ein klein wenig in Greenberg wiederzuerkennen vermag, wird mit Sympathie auf Baumbachs Charaktere schauen. Auf jeden Fall sehenswert ist Greta Gerwig. Die Natürlichkeit und Austrahlung, mit der sie Florence verkörpert, ist eine echte Entdeckung. Und Ben Stiller ist zu wünschen, dass er in der Publikumsgunst nicht über sein Image stolpert.

© Kirsten Kieninger (für die RNZett vom 01.04.2010)

Filmdaten:

Originaltitel: Greenberg
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2010
Länge: 107 Min.
Verleih: Tobis Filmverleih
Kinostart: 01.04.2010
Regie: Noah Baumbach
Drehbuch: Noah Baumbach, Jennifer Jason Leigh
Kamera: Harris Savides
Montage: Tim Streeto
Hauptdarsteller: Rhys Ifans, Jennifer Jason Leigh, Ben Stiller, Greta Gerwig, Juno Temple

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 | gegenschnitt | | WordPress Theme: Annina Free by CrestaProject.