Close

THE BRUSSELS BUSINESS

„Who runs the European Union?“

THE BRUSSELS BUSINESS| Regie: Friedrich Moser, Matthieu Lietaert | BE, AT 2012

„Who runs the European Union?“ – so fragt der österreichisch-belgische Dokumentarfilm The Brussels Business gleich im Titelzusatz, um dann einzutauchen in das Innere der EU-Polit-Maschinerie. An den Schalthebeln der Gesetzgebung sitzen die EU-Institutionen, doch um sie herum drängeln sich über 2500 Lobby-Organisationen. Mehr als 15000 Lobbyisten verschiedenster Couleur tummeln sich in Brüssel, um Einfluss zu nehmen auf Entscheidungen und Gesetzesentwürfe der EU.

The Brussels Business ist  ein informatives, visuell ansprechendes, umfassendes Lehrstück in Sachen Lobbyismus – ein sehenswerter Augenöffner für die Realitäten europäischer Politik.

Der Film wird von den Filmemachern im Eigenverleih in die Kinos gebracht:

Am 24. Juli um 18.00 findet die Deutschland-Premiere im Monopol-Kino in München statt. Weitere Termine hier >

meine ausführliche Kritik bei kino-zeit.de >

Filmdaten:

Titel: The Brussels Business
Produktionsland: Österreich, Belgien
Produktionsjahr: 2012
Länge: 88 Min.
Verleih: Eigenverleih
Regie: Friedrich Moser, Matthieu Lietaert
Drehbuch: Friedrich Moser, Matthieu Lietaert
Kamera: Friedrich Moser
MOntage: Jesper Osmund, Friedrich Moser, Michaela Müllner
Musik: Johannes Rothenaicher

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 | gegenschnitt | | WordPress Theme: Annina Free by CrestaProject.