Close

INTERVIEW: Thomas Frickel

Thomas Frickel ist Autor, Regisseur und Produzent von kurzen und programmfüllenden Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Geschäftsführender Vorsitzender der AG DOK – Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm, Mitglied im Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt (FFA), der VG Bild-Kunst, der Sektion Film/Medien des Deutschen Kulturrats und in anderen film- und medienpolitischen Funktionen. Nach der Doku-Satire Deckname Dennis (1997) kam mit Die Mondverschwörung 2011 der neueste Film von Thomas Frickel in die Kinos.

Die Mondverschwörung ist eine dokumentarische Reise durch deutsche Wohnzimmer und Weltbilder. Eine filmische Parade zunehmend skurriler Protagonisten, die mit harmlosen Alltags-Esoterikern anfängt und über paranoide Verschwörungstheoretiker bis hin zu UFO-gläubigen Rechtsradikalen führt.

Während seiner Kino-Tour für den Film sprach Kirsten Kieninger mit dem Filmemacher und AG Dok Vorsitzenden über die Die Mondverschwörung und freimütig geäußertes Gedankengut, über Scripted Reality und dokumentarische Wirklichkeit und über die Zukunftschancen des Dokumentarfilms in Deutschland.

Das ausführliche Interview ist nachzulesen auf Schnitt.de >

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *