Close

FINDING VIVIAN MAIER

John Maloofs Dokumentarfilm über die mysteriöse Frau der vielen Fotos

 

Der Deal sollte sein Leben verändern. Auch wenn ihm das nicht auf den ersten Blick klar war. Auf einer Zwangsversteigerung in Chicago hat John Maloof 2007 ein Schnäppchen gemacht: eine Kiste voller Negative für 380 Dollar. Als Vorsitzender eines Heimatvereins in Chicago war der 30-Jährige auf der Suche nach historischem Bildmaterial für ein Buch, das er herausbringen wollte. Die 100.000 Negative, die er in der ersteigerten Kiste vorfand, taugten nicht für das Buch, also packte er sie erst einmal zur Seite. Zum Glück hat er sie dann wieder hervorgezogen, denn die Bilder haben sehr wohl dazu getaugt, Fotografie-Geschichte neu zu schreiben …

> Die ausführliche Filmkritik ist bei kino-zeit.de online >

Filmdaten:

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2014
Länge: 83 Min.
Verleih: NFP marketing & distribution
Kinostart: 28.08.2014
Regie: John Maloof, Charlie Siskel
Kamera: John Maloof
Montage: Aaron Wickenden
Musik: J. Ralph

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *